Bestellformular
Übersicht 4H-FRAP-Bildfolgen
Bildfolge zu Eingabefolien ........................................
fotorealistische Darstellung ......................................
Erzeugung orthogonaler Strukturen ..........................
Belastungsstruktur und automatische Überlagerung
Erzeugung rotationssymmetrischer Strukturen .........
Erzeugung von Lastbildern .......................................
Import von DXF- und Textdateien .............................
Flächenlasten und (veränderliche) Stabkettenlasten
Import von DXF-Vorlagen ..........................................
Erzeugung von Imperfektionen .................................
manuelle Erzeugung komplexer Strukturen ..............
Darstellungseigenschaften / Stückliste / Lastsumme 
Modellierungsfunktionen ...........................................
Nachweise / Überlagerung / Lastkollektivgenerierg.
Zuweisung von Querschnittsformen ..........................
Plausibilitätskontrolle und Datenbereinigung ............
Bettung / Gelenke / Exzentrizitäten / lokale KOS ......
Druck- und Zugstabausfall ........................................
Erzeugung von Knotenlagern
Ergebnisvisualisierung .............................................
Ebenenmodus und Konstruktionskoordinatensystem
Drucklistengestaltung und Detailnachweispunkte .....
Auswahllisten und Sichtbarkeitsstatus ......................
  zur 4H-FRAP-Hauptseite .......
Slideshow

Erläuterung
Punkte können in beliebiger Kombination für alle sechs Freiheitsgrade starr oder elastisch gefesselt werden
das lokale Knotenkoordinatensystem muss hierbei nicht mit dem globalen XYZ-Koordinatensystem zusammenfallen; durch die mögliche Vorgabe dreier Drehwinkel kann es beliebig im Raum gedreht angeordnet werden
die zweite Grafik zeigt links unten das für den Lagerknoten gedrehte rst-System.
Rechts oben ist zu erkennen, dass für alle anderen Punkte weiterhin die Standarddefinition gilt, dass lokales und globales Koordinatensystem zusammenfallen.
zur Hauptseite 4H-FRAP