Bestellformular
Übersicht 4H-FRAP-Bildfolgen
Bildfolge zu Eingabefolien ........................................
fotorealistische Darstellung ......................................
Erzeugung orthogonaler Strukturen ..........................
Belastungsstruktur und automatische Überlagerung
Erzeugung rotationssymmetrischer Strukturen .........
Erzeugung von Lastbildern .......................................
Import von DXF- und Textdateien .............................
Flächenlasten und (veränderliche) Stabkettenlasten
Import von DXF-Vorlagen ..........................................
Erzeugung von Imperfektionen .................................
manuelle Erzeugung komplexer Strukturen ..............
Darstellungseigenschaften / Stückliste / Lastsumme 
Modellierungsfunktionen ...........................................
Nachweise / Überlagerung / Lastkollektivgenerierg.
Zuweisung von Querschnittsformen ..........................
Plausibilitätskontrolle und Datenbereinigung ............
Bettung / Gelenke / Exzentrizitäten / lokale KOS ......
Druck- und Zugstabausfall ........................................
Erzeugung von Knotenlagern ....................................
Ergebnisvisualisierung .............................................
Ebenenmodus und Konstruktionskoordinatensystem
Drucklistengestaltung und Detailnachweispunkte .....
Auswahllisten und Sichtbarkeitsstatus
  zur 4H-FRAP-Hauptseite .......
Slideshow

Erläuterung
die erste Grafik zeigt ein System, das im Bereich des Turms in der 3D-Ansicht relativ unübersichtlich ist
auf den folgenden Bildern werden die parallel zur Bearbeitung im 3D- oder Ebenenmodus erzeugten Gruppen bzw. Auswahllisten gezeigt
die hier erzeugten Auswahllisten können über das Baumansichtsfenster durch Anklicken aktiviert werden.
Hierdurch werden die zu den einzelnen A. gehörenden Objekte rot markiert.
im Anschluss an die Aktivierung können alle markierten Objekte in einem Rutsch von der Darstellung ausgeschlossen und nur noch schwach angezeigt werden
im vorliegenden Falle bleiben nur noch die im Bild 10 gezeigten Aussteifungselemente übrig.
Hier ist sofort erkennbar, dass zur vollständigen Symmetrie des Systems die zu den rot markierten Diagonalen gehörenden Komplementärstäbe fehlen.
zur Hauptseite 4H-FRAP