Bestellformular
Übersicht 4H-FRAP-Bildfolgen
Bildfolge zu Eingabefolien ........................................
fotorealistische Darstellung ......................................
Erzeugung orthogonaler Strukturen ..........................
Belastungsstruktur und automatische Überlagerung
Erzeugung rotationssymmetrischer Strukturen .........
Erzeugung von Lastbildern .......................................
Import von DXF- und Textdateien .............................
Flächenlasten und (veränderliche) Stabkettenlasten
Import von DXF-Vorlagen ..........................................
Erzeugung von Imperfektionen .................................
manuelle Erzeugung komplexer Strukturen ..............
Darstellungseigenschaften / Stückliste / Lastsumme 
Modellierungsfunktionen ...........................................
Nachweise / Überlagerung / Lastkollektivgenerierg.
Zuweisung von Querschnittsformen ..........................
Plausibilitätskontrolle und Datenbereinigung ............
Bettung / Gelenke / Exzentrizitäten / lokale KOS ......
Druck- und Zugstabausfall ........................................
Erzeugung von Knotenlagern ....................................
Ergebnisvisualisierung .............................................
Ebenenmodus und Konstruktionskoordinatensystem
Drucklistengestaltung und Detailnachweispunkte .....
Auswahllisten und Sichtbarkeitsstatus ......................
  zur 4H-FRAP-Hauptseite .......
Slideshow

Erläuterung
über die zu belastenden Stäbe wird ein Flächenlastbereich gelegt, der nicht mit der von den ausgewählten Stäben umhüllten Grundfläche zusammenfallen muss und an den Rändern und im Innern Fehlflächen aufweisen kann.
Die Belastungsumrechnung ermittelt die auf die einzelnen Stäbe entfallenden Streckenlasten.
veränderliche Linienlasten können über eine Stabkette durchlaufen.
Hierzu ist lediglich die Vorgabe der die Stabkette betreffenden Anfangs- und Endordinaten der Last erforderlich.
Zwischenwerte der Last werden automatisch ermittelt.
zur Hauptseite 4H-FRAP