Bestellformular
Übersicht 4H-FRAP-Bildfolgen
Bildfolge zu Eingabefolien ........................................
fotorealistische Darstellung ......................................
Erzeugung orthogonaler Strukturen ..........................
Belastungsstruktur und automatische Überlagerung
Erzeugung rotationssymmetrischer Strukturen .........
Erzeugung von Lastbildern .......................................
Import von DXF- und Textdateien .............................
Flächenlasten und (veränderliche) Stabkettenlasten
Import von DXF-Vorlagen ..........................................
Erzeugung von Imperfektionen .................................
manuelle Erzeugung komplexer Strukturen ..............
Darstellungseigenschaften / Stückliste / Lastsumme 
Modellierungsfunktionen ...........................................
Nachweise / Überlagerung / Lastkollektivgenerierg.
Zuweisung von Querschnittsformen ..........................
Plausibilitätskontrolle und Datenbereinigung ............
Bettung / Gelenke / Exzentrizitäten / lokale KOS ......
Druck- und Zugstabausfall ........................................
Erzeugung von Knotenlagern ....................................
Ergebnisvisualisierung .............................................
Ebenenmodus und Konstruktionskoordinatensystem
Drucklistengestaltung und Detailnachweispunkte .....
Auswahllisten und Sichtbarkeitsstatus ......................
  zur 4H-FRAP-Hauptseite .......
Slideshow

Erläuterung
in dem zu berechnenden statischen System können Werkstoffe in beliebiger Form miteinander gemischt auftreten.
Zu jeder entsprechenden Norm werden Bemessungen/Nachweise angeboten.
Mit Einrichten eines Nachweises wird vom Programm automatisch je eine Standardkombination eingerichtet, in denen die vorhandenen Einwirkungen mit ihren Teilsicherheits- und Kombinationswerten eingetragen sind.
Wird der Fundus der Einwirkungen geändert, verringert oder erweitert, aktualisiert das Programm sofort
diese Standardkombinationen.
eine besondere Form des Nachweises stellt die Schnittgrößenermittlung dar, die Ergebnisse auf
charakteristischem Niveau z. B. für die Lastweiterleitung liefert
Nachweise n. EC 3 / DIN 18800 können elastisch oder elastisch-plastisch erfolgen. Auch diese Nachweisformen können im System gemischt auftreten.
zur Durchführung nichtlinearer Nachweise sind Lastfallkombinationen zu bilden.
Hierzu steht ein Generator bereit, der bis zu 5000 LK verwalten kann.
Da auch schon bei einer geringen Anzahl von Einwirkungen/Lastfällen schnell sehr viele mögliche LKs entstehen,
die auch moderne PCs zu langen Rechenzeiten zwingen, können von Seiten des Anwenders Einschränkungen
zur Bildung der LKs vorgenommen werden. 
zur Hauptseite 4H-FRAP